Impressum | AGB         
Faust ohne WortePantomimeClownerieTanz und Gesang
   
Die Spieler

Jeanne Pascale Schulze
Sängerin

Jeanne Pascale Schulze

Jeanne Pascale Schulze, in München aufgewachsen, erhielt ihre Gesangsausbildung an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden .

Bereits während ihrer Ausbildung führten sie Gastengagements z.B. an die Landesbühne Sachsen, zu den Bad Hersfelder Sommerfestspielen, das Theater Freiberg (Titania im "Sommernachtstraum"), zu den Wernigeröder Schlossfestspielen (Norina in "Don Pasquale"), an das Staatsschauspiel (Kätchen in "Black Rider" und "Meisterklasse") sowie die Sächsische Staatsoper Dresden
.
Von 1998 bis 2003 war Jeanne Pascale Schulze dort festes Ensemblemitglied. Zu ihren Partien zählten dort u.a. Papagena ("Die Zauberflöte"), Barbarina ("Le nozze di Figaro"), Servilia ("La Clemenza di Tito"), Jano, Karolka ("Jenufa"), Najade ("Ariadne auf Naxos"), der Hirte ("Tannhäuser") und die Stasi (Die Csardasfürstin").

1996 erhielt sie für ihre künstlerische Interpretation der Blonden ("Entführung aus dem Serail") den Bad Hersfelder "Orpheuspreis" für begabte Nachwuchssänger sowie 1999 das "Carl Maria von Weber - Stipendium"  der Kunst- und Kulturstiftung Dresden.
.
Seit 2003 ist Jeanne Pascale Schulze freischaffend tätig und arbeitete u.a. mit dem Dresdner Kreuzchor, der Elblandphilharmonie, der Batzdorfer Hofkapelle und den Virtuosi Saxoniae unter Ludwig Güttler zusammen. Mit der Batzdorfer Hofkapelle entstand die Produktion "Talestri", die auch als CD-Einspielung vorliegt.

Faust ohne Worte
Theaterzirkus Dresden